Seiten

27.10.2014

Just for me Moments 43/2014

Sonntag Nachmittag auf der Autobahn, mein Herz fliegt über mir, voll und so leicht und voller Oktobersonne, und hüpft vor Vorfreude auf die Kinder. Und hüpft vor Nach-Freude über die letzten 24 Stunden, nur der Mann und ich, alleine und in Ruhe und für einen kurzen Moment wieder wir von früher.


Meine Vorstellung von Luxus: Ein gutes Buch, eine sehr schlechte Zeitschrift, die warme Luft der Sauna, die zu unseren Liegen rüber wabert und dafür sorgt, dass sogar meine permanent schlecht durchbluteten Mädchenfüße bis ins letzte Molekül durchgewärmt sind. Er neben mir, seine immerwarmen behaarten Zehen neben meinen, wir reden nicht viel, weil wir nicht müssen. Nichts besprechen, nichts organisieren, nicht uns gegenseitig antreiben. Drei Stunden Zeit.


Irgendwann spüre ich, dass er mich ansieht und grinst und dann sagt er, "du!"; ich grinse auch und sage, "ja, ich!", und er, "komisch, gell?", und ich weiß genau was er meint, und wir grinsen beide und ich freue mich still über ihn und seine Vorstellung von Romantik und über mein ganzes Leben, dem ein bisschen Abstandsbetrachtung so gut tut.


Und essen gehen, zum ersten Mal in meinem Leben Champagner bestellen und mich freuen, dass es seine Lieblingsnachspeise gibt bei diesem Thai, und spät abends noch einen Espresso trinken, weil es ist ja egal, weil wir werden spät schlafen. Am nächsten Morgen Nutellabrot und Kaffee im Bett, reden und noch eine ganze Stunde lesen bis das Frühstückscafé öffnet, "Das Schicksal ist ein mieser Verräter", und wenn mir wieder die Tränen das Gesicht fluten und ich nicht mehr kann wegen dieser Geschichte, die mir den Bauch verknotet, dann schnell zur InTouch wechseln und dann wieder zurück und mich noch mehr darüber freuen, wie gut wir es haben.


Ein paar Wochen mit einer absurden Ansammlung nerviger Kleinerkrankungen im Dreier-Roulette - überstanden! (Fieber, Hand-Mund-Fuß, grippale Infekte, Stimmbandentzündung, Aphten, beidseitige Sehnenscheidentzündung - hallo Herbst)


Danke, Pia, für die gute Idee und für's wöchentliche Erinnern daran, dass wir uns bitteschön auch um uns selber kümmern müssen! Habt eine wunderschöne Woche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen